robflame-loesungen-asis

Rob-Flame

Beflammanlage

Unsere Beflammanlage Rob-Flame besteht aus einer Steuerungseinheit, die das Gas-Luft-Gemisch und den eigentlichen Brenner regelt. Sie ist in zwei Teile untergliedert, der mechanische Teil, mit allen Leitungen, Ventilen, Druckwächtern und Massendurchflussreglern und der elektrische Teil, bestehend aus der Steuerung, Visualisierung, dem Feuerungsautomaten und der gesamten elektrischen Verdrahtung. Um eine optimale Lackhaftung auf polyfinen- und polypropylen Bauteilen, wie z. B. Stoßfänger im Kfz-Bereich zu erreichen, muss eine hohe Oberflächenspannung erzeugt werden. Zudem wird eine saubere, reproduzierbare Oberfläche sichergestellt.

Die Beflammung kann auf zwei Arten erfolgen:

  • Flexibel über den Industrieroboter gesteuert
  • Stationär, mit beweglich zu beflammenden Teilen

 

Vorteile

  • Präzise elektronische Regelung der Luft- und Gasmengen
  • Flexible Brenner-Gestaltung nach Kundenwunsch
  • Verbesserte Lackhaftung auf der Kunststoffoberfläche
  • Reproduzierbarkeit des Applikationsergebnisses
  • Verbesserung der Produktqualität und -haltbarkeit
  • Prozessüberwachung im Sinne des Qualitätsmanagements
  • Leckageüberwachung des Luft- / Gas-Gemischschlauchs
  • Profibus-, Profinet- oder E / A-Schnittstelle
  • Integration in übergeordnete Systeme
  • Voll automatisiert
  • Bedienerfreundliche Oberfläche
  • Kundenspezifische Lösungen
  • Eigenes Inbetriebnahme-Personal
  • Komplettes System aus einer Hand

Technische Daten

Spannungsversorgung
230 V/50 Hz
Steuerung
Siemens S7 Steuerung
Bedienung
Touch Panel, übergeordnete Steuerung
Gaseinspeisung
50 bis 1.000 mbar
Gassorten
Propan/Erdgas/Stadtgas
Wärmeleistung
Bis zu 50 kW (abhängig von der Gasart)
Druckluftversorgung
Bestehendes Druckluftnetz, frequenzgeregelte Zuluftgebläse